Daniel & Düsentrieb

11. Pöbeleien auf Twitter – Zurücktrollen gegen die Sexisten

Drohungen und Beleidigungen sind auf Twitter Alltag, besonders oft trifft es Frauen und Feministen. Ein Berliner Künstler-Kollektiv will das ändern – und pöbelt zurück.

http://www.sueddeutsche.de/digital/poebeleien-auf-twitter-zuruecktrollen-gegen-die-sexisten-1.2434827

10. Burnbook – Wenn Cyber-Mobbing eine Plattform findet

Die App Burnbook versetzt derzeit amerikanische Eltern und Schulen in Aufruhr, denn sie bietet eine Plattform auf der anonym Cyber-Mobbing betrieben werden kann

http://www.netzpiloten.de/burnbook-wenn-cyber-mobbing-eine-plattform-findet/

9. Diskussion mit Propaganda-Bots

Sie erkennen Nachrichten, mischen sich in Diskussionen ein und antworten wie echte Menschen: Propaganda-Bots. So können sie ein politisches Meinungsbild beeinflussen. Bots gegnerischer Seiten können sogar miteinander diskutieren. Die Rückverfolgung der Netzwerke ist bislang schwierig.

http://www.deutschlandfunk.de/soziale-netzwerke-diskussion-mit-propaganda-bots.684.de.html?dram%3Aarticle_id=307268

8. Facebooks digitaler Assistent – Du bist im Begriff, etwas Dummes zu tun

Die Sorglosigkeit, mit der private Dinge in den Sozialen Netzen preisgegeben werden, ist unheimlich. Nicht minder unheimlich ist die Vorstellung einer Maschine, die das gezielt verhindern soll. Ein Facebook-Forscher hat sie befeuert.

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/facebook-forscht-an-digitalem-assistenten-13315539.html

7. In Frankreich kann man bald Geld twittern

Die sozialen Netzwerke stoßen immer weiter in das E-Payment vor. Jetzt richtet Twitter in Frankreich einen Überweisungsdienst ein.

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/netzwirtschaft/in-frankreich-kann-man-bald-geld-per-twitter-ueberweisen-13205519.html

6. XKeyscore analysiert und sabotiert

Der angebliche Quellcode der Schnüffel-Software XKeyscore kursiert im Netz. Es handelt sich dabei anscheinend um einen Ausschnitt der Filterregeln, um Tails- und Tor-Nutzer zu finden. Ein Forscher gibt Tipps, wie man das System gezielt überfluten kann.

http://www.heise.de/security/meldung/XKeyscore-analysiert-und-sabotiert-2249628.html

5. Ausgetindert

Eine App verbindet: Unser Kolumnist testet im Selbstversuch, ob „Tinder“ wirklich so gut funktioniert wie behauptet. Und macht eine erstaunliche Entdeckung.

http://www.theeuropean.de/clemens-lukitsch/8709-sex-und-dating-selbstversuch-mit-tinder#8709

4. Manipulation per Twitter

Man kann auch wildfremde Nutzer dazu bekommen, Nachrichten weiterzuleiten – mit Hilfe eines Maschinenlernalgorithmus. Marketingkampagnen, Wahlkämpfer und Medien dürfte das freuen.

http://www.heise.de/tr/artikel/Manipulation-per-Twitter-2198905.html

3. The Block Bot

Helping you ignore people from annoyance to bigot on Twitter

http://www.theblockbot.com/

2. Ferngesteuerte Meinungsmache

Spam wird längst schlauer produziert, zum Beispiel mit Social Bots, die auf Twitter menschliches Verhalten nachahmen. Die sind ein Problem, da viele den Daten vertrauen. von Frederik Fischer
Ungefähr 200 Millionen Menschen twittern (aktiv), die Börse twittert, Politiker twittern und rund zwanzig Millionen Bots tun es wohl auch. Twitter ist zum wertvollsten Datenlieferanten einer auf Geschwindigkeit getrimmten Wirtschaft und Gesellschaft geworden – und damit zunehmend zum Ziel von Manipulationen.

http://www.zeit.de/digital/internet/2013-05/twitter-social-bots

1. Mitfahrticket

Eine Maschine, die Offerten für zweckgerichtete Interaktionen unter einander unbekannten verwaltet. Mitfahrticket ist sozusagen ein Spezialfall einer solchen „Verabredungsmaschine“, der sich nur auf Koordinationen zwecks komplementärer Beförderungsvorhaben bezieht. Im Prinzip geht es um etwas wie einen zweckgerichteten Flashmob, – wenn man so will – um einen Zweckmob. Und da muss der vordergründige Gedanke sein, eine Koordination unter einander unbekannten so leichtgängig, direkt und unklebrig wie nur irgend machbar zu ermöglichen.

http://mitfahrticket.de/kontakt.php

zurück