Eine Weltsprache – eine Fremdsprache für alle 6 @kadekmedien @ineitzke @HerrWortranken

von Kusanowsky

zurück / Fortsetzung: Mit Twitter könnte es möglich werden, dass sich im Laufe von vielleicht hundert Jahren oder mehr eine Weltsprache entwickelt. Voraussetzung dafür ist eigentlich nur das Engagement von vielleicht einigen hundert weltweit verstreuten Twitternutzern, die Unbekannte per Twitter ansprechen und die sich auf gleiche Weise für Unbekannte ansprechen lassen. (Prinzip: Adresse ist Adresse). Eine Weltsprache entsteht dann nicht als vorgefasster Planungsentwurf, sondern spielerisch durch fortlaufendes Erfinden von Wörtern und Sätzen, inkl. einer Grammatik einfach dadurch, dass man Verwicklung in Kommunikation sucht und Sprachveränderung fortlaufend testet, also indem man schaut, ob andere entweder neue Wortschöpfungen übernehmen oder selbst irgendwelche Wortschöpfungen vorschlagen, die andere übernehmen. Einige hundert Twitternutzer, vielleicht sogar weniger, reichen dafür völlig aus. Jeder von ihnen fängt individuell an, ohne Kenntnis der gleichen Tätigkeit von anderen. Die Ausstattung wäre nur ein Twitteraccount, der einen speziellen Hashtag immer wieder verwendet, und ein Weblog zur regelmäßigen Veröffentlichung und Aktualisierung eines Wörterbuchs.

Ich selbst habe einen Abend lang mal so etwas versucht. Der Anfang ist denkbar einfach und es haben sich die ersten Kommunikationen ergeben, die wenigstens anfänglich eine Faszination für eine Art Kunstgesprache gezeigt haben. Natürlich braucht man dafür sehr viel Geduld. Denn es dauert viele Jahre bis man den Kreis der Beteiligten ausgedehnt hat. Aber das ist das Prinzip der Selbstorganisation: Die Handlungsmaxime ist: Versuchen und abwarten, was sich ergibt. Auf Überredung und Vereinbarung kann völlig verzichtet werden. Es ergibt sich von selbst oder gar nicht.

Leider bin ich nicht darüber informiert, ob einige damit schon angefangen haben, kann mir aber sehr wohl vorstellen, dass das Programm der Entwicklung einer Weltsprache bereits angelaufen ist.

Advertisements