Das Verhalten eines Menschen …

von Kusanowsky

Das Verhalten eines Menschen, der versucht, das Problem des Lebens zu lösen, ist etwa mit dem Verhalten eines Rauchers vergleichbar, der versucht sich das Rauchen abzugewöhnen, indem er alle Zigarettenmarken ausprobiert um zu testen, mit welcher das am besten geht. Der Unterschied ist: der Raucher könnte sich als beratungsfähig erweisen und seinen Irrtum einsehen. Ein Mensch ist, was seine Bemühungen angeht, sich selbst das Leben zu retten, nicht beratungsfähig. Er kann nicht erkennen, dass er mit allen Rettungsversuchen das Problem des Lebens wieder herstellt. Das Leben aufzugeben ist kein akzeptierbarer Rat.

Und übrigens: auch Beratungsversuche sind ein nicht einsichtsfähgiger Irrtum.