Eine Paranoik der Simulationsmedien

von Kusanowsky

Ich bitte darum diese Seite anzuklicken: http://www.selfcontrolfreak.com/slaan.html

Die Spielanleitung ist einfach: Versuche die Nase des jungen Mannes mit der Maus zu treffen. Voraussetzung ist die Bereitschaft sich zu wundern. Man könnte sich fragen, wie das technisch geht. Was mich interessiert ist, wie man auf eine solche Idee kommt, und wohin das führen könnte, wenn solche Trickserein noch differenzierter gestaltet würden. Womit bekommt man es dann zu tun?

Die anderen Spiele sind auch sehr gut.

http://www.selfcontrolfreak.com/

Soren Kierkegaard hatte einmal geschrieben:

“…das Ganze ist nur ein Spiel innerhalb einer gewissen Voraussetzung, und die Inhumanität ist recht kenntlich daran, dass der Betreffende sich selbst nicht ironisch auffassen kann …”

About these ads